Home
Username:
Passwort: Go Login






Last Update: 12.12.18

Gästebuch

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | Weiter

» Eintrag hinzufügen

#26) Jürgen Pfaucht (Mail an Jürgen Pfaucht | IP von Jürgen Pfaucht: ):
13.06.2010 (07:08)
Hallo Sidecarfreunde! Wir haben für den Lausitzring eine Box. Wenn ein oder zwei Teams mit rein möchten wäre kein Problem. Wir waren im letzten Jahr 3 F1 Teams in der Box! Bei Interesse Mobil:0163/4682286 oder per E-mail melden. Gruß Jürgen und Pascal

#25) team coffee and te (Mail an team coffee and te | IP von team coffee and te: ):
01.06.2010 (02:53)
Liebes Tagebuch,gestern noch Sonnenschein,heute Regen und Nebel,so zeigt die Isle of Man ihr vielfaeltiges Wettergesicht.
Aber nun von vorne: Nach einer langen Anfahrt von Hockenheim ueber Trier,Luxenburg,Belgien und Frankreich nahmen wir die erste Faehre von Duenkirchen nach Dover.Dort kamen wir,nach einer sehr ruhigen Ueberfahrt,um 6 Uhr Inselzeit an. Nach einem kurzen Stopp bei TESCO (Kaufhaus 24h Rundumservice) fuhren wir quer durch Englandin Richtung Heysham.Der Bus freute sich wieder in England zu sein und ueberzeugte mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 75km(ca.580kmin 9 Stunden!).Waehrend wir auf die Faehre warteten,trafen wir den ersten Gespannfahrer:Brian Alflatt Nr.41 mit seiiner Familie und dem Haushamster an der Hundeleine.
In Douglas angekommen(bei strahlendem Sonnenschein) fuhrren wir direkt ins Fahrerlager,um uns haeuslich niederzulassen.Am Nachmittag drehten wir die erste Runde um die Rennstrecke(60km) und besuchten die Fairy Bridge (ein Muss fuer jeden Inselbesucher!). Im Laufe der Woche fuellte sich das Fahrerlager.Jeden Abend gegen 18 Uhr sahenwir die Faehre einlaufen,die die neuen Teilnehmer ausspuckte.Gespannt warteten wir auf bekannte Gesichter und Freunde.Das Hallo war gross und die neuesten Neuigkeiten wurden ausgetauscht.
Waehrend der Woche,mit herrlichem Sonnenschein,fuhrren wir regelmaessig auf der Insel herum,um uns so viel wie moeglich,der Sehenswuerigkeiten der Insel anzuschauen.Fuer jeden ein Pflichtbesuch:Peel-Manx Kippers u. Burg,Jurby Junk(Stella),Niarbyl(idyllisches Plaetzchen) u. Castletown(alte Hauptstadt) sein.
Der Tag der Teilnehmer beginnt morgens um 5 Uhr,wenn sie sich auf den Weg machen, um den TT Course 2x zu umrunden.Aber Achtung,auch die Polizei steht frueh auf und macht Speedkontrollen,die sehr teuer werden koennen(25km zu schnell ca.250£).Das alles erfaehrt man bei einem genuesslichen Glas Rotwein und spanischem Seranoschinken im Zelt von Lolo(Beifahrer aus Ibiza).Auch der Austausch diverser Beifahrer,und Neuerungen an der Strecke sowie des Zeitplanes,sprechen sich schnell herum.So auch,dass das erste Training,wegen Nebel,gestrichen wurde,und nur die Newcommerrunde abgehalten wurde.Das Team Roscher absolvierte die ganze Runde,waehrend Team Grabmueller in Ramsey,auf Grund technischer Probleme, die Runde vorzeitig beenden musste.
Nach einem wunderschoenen Fruehsommersonntag,begann am Montag,mit dem 1. Trainingslauf,der Ernst des Lebens.(Ergebnisse bei Steve English Seite).
Selbstverstaendlich machten wir uns nach dem Trainingslauf auf den Weg,um zu erfahren,warum manche Teams nicht ankamen und erfuhren von geplatzten Motoren(Tim Reeves,Bill Currie,John Saunders)und einem gebrochenen Handgelenk(Steve Coombes).Der Bruch kam nach einem zuenftigem Kneipenbesuch mit Kenny Howles zustande.Naja,wer saeuft muss fallen koennen!
Weitere News folgen in Kuerze !
Team Coffee and Tea

#24) Diana Schwegler (IP von Diana Schwegler: ):
18.05.2010 (10:58)
So unflott waren wir auch nicht. Nicht mal eine Sekunde hinter Gärners und 2 Sekunden hinter Tassilo im Qualifying (was uns dann leider nichts brachte, s.o.) finde ich als Beifahrer des Schwegler/Schwegler Teams nicht schlecht.
Ich möchte hier noch das Team Sense erwähnen, welches das alte Tasssilo Gespann zu alten Ehren kommen lässt und aufrgund kontinuierlich gute Leistungen (meiner Meinung nach) sich auf den dritten Platz der Geamtwertung schieben konnte. Weiter so!!!!
Diana

#23) Markus Schwegler (Mail an Markus Schwegler | Homepage von Markus Schwegler | IP von Markus Schwegler: ):
18.05.2010 (10:36)
Rückblick auf Salzburg:
Ich habe mal nachgeschaut wieviel neue Teilnehmer dabei waren, weil irgendwie hatte ich bei der Startprozedur das Gefühl dass nur es sich um nur neue Teilnehmer handelt. Aber in Wirklichkeit waren keine Neulinge (1. Rennen) am Start.
Die Einführungsrunde ist zum Kennenlernen der Strecke gedacht, da kann ein Startversuch gemacht werden, die Reifen warm gefahren usw., aber wie bei den großen Klassen gilt hier ein Überholverbot!!! Hirnloses durch das Feld pflügen, ausbremsen, sinnlos die anderen Teilnehmer in Gefahr bringen ist für diese Einführungsrunde nciht gedacht!!!
O.K. ich gebe zu durch die Ampel-Schaltung kann man drucheinander kommen, aber in der Regel wird immer eine Einführungsrunde gefahren. Hier vielleicht der Hinweis an das Trophy-Team, eine Besprechung an jedem Rennwochenende wäre nicht schlecht um über die Startprozedure zu informieren, usw.. Nach dieser kaotischen Einführungsrunde kommt noch das Beste, mind. 3-5 Gespanne stellen Sich nicht auf Ihren Startplatz, sondern stellen sich einfach irgendwo hin und zu unserem Pech natürlich alle vor uns. Darauf angesprochen kommen dann solche Aussagen wie, "ich habe mich an meinem Nebenmann orientiert, ist doch nciht schlimm, usw." -> dann brauchen wir kein Qualifying zu fahren wenn sich jeder hinstellt wo er will. Und die 10 Sekunden Zeitstrafe ist ja nett, aber bei diesen Witterungsverhältnissen ist das Überholen von Konkurenten die nur ein wenig langsamer sind nicht so einfach und da helfen dann diese Sekunden dem ehrlichen Starter nicht wirklich weiter. Vor Allem hätte der Start nie freigegeben werden dürfen, denn ein Gespann stand komplett quer in der Startaufstellung weil plötzlich sein Startplatz belegt war.
Für uns war dies ein sonntag zum abhaken, denn in diesem Rennen ahben wir dann vor lauter Ärger versucht an Stellen zu überholen wo es eigentlich nicht ging und uns raus gedreht und kamen mit viel Glück vor der Leitplanke zum stehen und konnten auch wieder weiter fahren.
Für die Zukunft bitte: Einführungsrunde ist eine Besichtigungsrunde -> kein Rennen und Startpositionen bitte merken!!!
Oder wir stellen uns alle auf die Pole, die die dort nicht hingehören kassieren 10 Sekunden Zeitstrafe und dann geht es los.

Ich musste meinen Frust mir hier von der Seele schreiben, denn auch wenn wir nicht zu den Schnellen gehören würde ich gerne faire Rennen fahren.

Gruß Markus

#22) Dieter Siering (Mail an Dieter Siering | Homepage von Dieter Siering | IP von Dieter Siering: ):
14.05.2010 (04:14)
Auch hier gibt es (preiswerte) Bilder
vom Schleizer Dreieck : www.siering-iv.de
mfg
Dieter Siering

Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | Weiter

» Eintrag hinzufügen

© 2009-2018 Sidecar Trophy - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutzerklärung